Gartentherapie

Der alte Apfelbaum im Garten, die Orchidee auf der Fensterbank, ein bunter Sommerstrauß, Gemüse im Hochbeet…Erde an den Händen spüren, ganz für sich oder gemeinsam säen, pflanzen, ernten… . Grün hat nicht nur viele Gesichter, Grün verbindet und macht glücklich. Eine Tatsache, die jeder aktive Gärtner und passive Grün-Genießer bestätigen wird: Je nach eigener Stimmungslage kann der Blick ins Grüne entspannen, motivieren, erfreuen oder trösten.

Neben diesem subjektiven Empfinden, sind die positiven Effekte von Naturerfahrung auf das seelische und körperliche Wohlbefinden auch wissenschaftlich untersucht und gelten z.B. bei Depressionen, Demenzen, Schmerzen und Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems als sicher belegt.

Über die Einsatzmöglichkeiten der Gartentherapie möchte ich Sie auf diesen Seiten informieren.

mehr

 Leistungen

Angebote

In der Einrichtung oder dem häuslichen Umfeld kann die Gartentherapie als Einzelstunde oder in der Kleingruppe im Garten, Innenraum, Zimmer und am Bett stattfinden. Die Inhalte sind so vielfältig wie Garten und Natur selbst.

mehr

Konzepte

Ein schlüssiges und nachhaltiges Konzept, wie ein Therapiegarten genutzt und Pflege und Fortbestand gesichert werden können, trägt dazu bei, dass alle Beteiligten langfristig von ihrem Garten profitieren.

mehr

Workshops

Wenn Sie Anregungen für grüne Betreuungsangebote und Projekte suchen, oder Mitarbeitende für die Begleitung von Klienten im Therapiegarten schulen möchten, sprechen Sie mich gerne an.

mehr

Termine

Freitag, 6.4.2018: PikoPark Pennenfeld, Kreativ-Workshop „Pflastersteine aus Beton“

Samstag, 14.4.2018: Gartentherapie-Stammtisch in Bonn

Freitag, 27.4.2018: St. Vinzenzhaus Köln, Schulung für zusätzliche Betreuungskräfte

 

mehr

Über mich

Nora Hahn

Bildungswissenschaftlerin
Gartentherapeutin

mehr

Blick ins Grüne

Nora Hahn
Danziger Straße 29, 53175 Bonn
0228-92971723